Waterliniepad wandelen

Die Neue Holländische Wasserlinie

Mitten in der Landschaft tauchen sie plötzlich vor Ihnen auf: die Festungsanlagen der Neuen Holländischen Wasserlinie.

Zusammen mit Deichen, Schleusen, Kanälen und Bunkern bilden sie ein ausgeklügeltes System, das das Land in Kriegszeiten vor feindlichen Truppen schützen sollte. Es ist die größte Verteidigungsanlage der Niederlande, die jedoch völlig in der Landschaft versteckt liegt. Darum wird die Neue Holländische Wasserlinie auch als das größte Geheimnis der Niederlande bezeichnet. Sie ist zwar da, doch man sieht sie (fast) nicht!

Die Neue Holländische Wasserlinie ist eine 85 Kilometer lange Verteidigungslinie. Die Linie läuft von Muiden bis zum Biesbosch und ist 3 bis 5 Kilometer breit. Sie besteht aus 45 Forts, 6 Festungsanlagen, 2 Burgen, 85 Maschinengewehrkasematten, rund 700 Unterständen und Kasematten aus Beton sowie rund 100 militärischen Schleusen und Wasserbauanlagen.

Das Wasser als Verbündeter

Die Niederlande sind für ihren jahrhundertelangen Kampf gegen das Wasser bekannt. Weniger bekannt ist hingegen, dass das Wasser auch ein Verbündeter war. Von 1815 bis 1940 sorgte die Wasserlinie dafür, dass kein Feind in den Westen der Niederlande gelangen konnte. In Kriegszeiten wurde das Land absichtlich geflutet. So wurde der Feind aus dem Osten gestoppt. Eine Wasserhöhe von 50 Zentimetern war bereits ausreichend. Zu tief für Soldaten, Pferde und Fahrzeuge, die das Wasser folglich nicht mehr durchqueren konnten. Gleichzeitig war es aber auch zu flach für den Schiffsverkehr.

Wasserlinientour

Die Radtour entlang der Wasserlinie führt von Abcoude, einem Ort unmittelbar südlich von Amsterdam, bis nach Gorinchem und verläuft durch eine charakteristische, militärisch geprägte Landschaft, vorbei an beeindruckenden Festungsanlagen. Mit seinen Forts, Schleusen, Deichen, Kanälen, Bunkern, idyllischen Panoramen und burgundischen Restaurants ist das Naturgebiet wie geschaffen für einen mehrtägigen Fahrradurlaub. Folgen Sie einfach den Radknotenpunkten, damit Sie nichts verpassen. Zur Auswahl stehen Tagesausflüge und eine mehrtägige Tour, bei der Sie die gesamte 373 Kilometer lange Strecke zurücklegen. Fahrrad-Vloggerin Jessica hat ein Video dazu gemacht: Sie hat die gesamte Strecke von Abcoude bis nach Gorinchem mit dem Rad zurückgelegt und ihre Erlebnisse im nachfolgenden Film festgelegt!

Die Neue Holländische Wasserlinie erleben.

Leerdam liegt in direkter Nachbarschaft zur Neuen Holländische Wasserlinie. In der direkten Umgebung kann man Forts, Deiche, Schleusen und Bunker entdecken, die Teil dieser Verteidigungslinien waren. Besuchen Sie Fort Everdingen, Fort Asperen oder das Geofort, fahren Sie mit dem Rad die Jan Blanken Tour oder wandern Sie den Pfad der Wasserlinie entlang durch das Herz der Neuen Holländischen Wasserlinie.